Stand: September 2019

§ 1 Grundlagen

Die Lastowiecki und Zahn GbR (nachfolgend „Backlinked“) übt im Internet die Funktion eines Dienstleisters aus, der über seine Website (nachfolgend „Backlinked App“) seinen Kunden die Möglichkeit bietet, Artikelplatzierungen auf anderen, über die Backlinked App angebotenen Websites Dritter vorzunehmen. Kunden von Backlinked werden nachfolgend, ebenso wie Personen, die sich Zwecks Interesse an den von Backlinked angebotenen Leistungen in der Backlinked App registrieren, werden nachfolgend als Teilnehmer bezeichnet.

§ 2 Geltungsbereich und allgemeine Hinweise

Backlinked liefert ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von den Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen von Teilnehmern werden nur mit schriftlicher Bestätigung durch Backlinked anerkannt.

§ 3 Beteiligte

Beteiligte sind sowohl natürliche, als auch juristische Personen, sowie rechtsfähige Personengesellschaften die auf der Backlinked App mit gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Absichten agieren. Um zur Teilnahme berechtigt zu sein, wird die Vollendung des 18. Lebensjahres, sowie die volle Geschäftsfähigkeit vorausgesetzt. Durch das Absenden des Registrierungsformulars erklärt der Beteiligte, dass er Unternehmer nach § 14 BGB und uneingeschränkt geschäftsfähig ist.

§ 4 Anmeldung

Um für eine Teilnahme zugelassen zu sein, muss eine Anmeldung über das Registrierungsformular auf der Backlinked App erfolgen. Der Beteiligte muss diese Geschäftsbedingungen anerkennen oder auf eine Anmeldung verzichten. Der Beteiligte ist zu einer vollständigen und wahrheitsgemäßen Angabe seiner aktuellen Daten, die bei der Registrierung abgefragt werden, verpflichtet. Einem Beteiligten ist nur eine Anmeldung erlaubt. Bei dem Anmeldeprozess werden für den Beteiligten individuelle Zugangsdaten erstellt. Der Beteiligte muss sich zu einem vertraulichen Umgang mit den Zugangsdaten verpflichten und darf sie keinem unbefugten Dritten zur Verfügung stellen. Die eingegebenen Daten können vor dem Abschicken der Anmeldung überprüft und korrigiert werden. Nach dem Absenden der Anmeldung gibt der Beteiligte ein verbindliches Angebot zur Nutzung von Backlinked App ab. Erst wenn der Beteiligte eine E-Mail von Backlinked erhalten hat, in der dem Beteiligten von Backlinked ausdrücklich bestätigt wird, dass er zur Nutzung der Backlinked App freigeschaltet wurde, kommt es zu einer Annahme dieses Angebots und damit zu einem Vertragsschluss über die Nutzung der Backlinked App durch den Teilnehmer.

Die Aufnahme als Teilnehmer kann ohne Begründung von Backlinked abgelehnt oder beendet werden. Unabhängig zu der Bestätigungs-E-Mail kann Backlinked weitere, diesen Auftrag betreffenden E-Mails an den Teilnehmer senden. Beteiligte haben die Möglichkeit ihre eingegebenen Daten innerhalb der Zugangsberechtigung selbst zu ändern. Durch die Anmeldung ist Backlinked berechtigt dem Beteiligten Benachrichtigungs-E-Mails zu schicken, die zur Abwicklung von Geschäftsabschlüssen über die Backlinked App dienen. Die Benachrichtigungs-E-Mails haben keinen werblichen Inhalt.

§ 5 Vertragsschluss

    1. Verträge lassen sich auf Backlinked App nur in deutscher Sprache abschließen.
    2. Eine Buchungsanfrage ist der Auftrag vom Teilnehmer an Backlinked. Eine Buchungsanfrage ist für den Teilnehmer bindend, kann aber durch Backlinked oder dem Betreiber oder Verantwortlichen der betreffenden Website über Backlinked abgelehnt werden. Backlinked kann die Buchungsanfrage innerhalb einer Frist von 144 Stunden annehmen oder ablehnen.
    3. Die Buchungsanfragen werden über die Backlinked App an den Betreiber oder Verantwortlichen der betreffenden Website, auf der eine Artikelplatzierung vorgenommen werden soll, übermittelt.
    4. Sobald der Betreiber oder Verantwortliche der Website die Buchungsanfrage des Teilnehmers über die Backlinked App annimmt entsteht ein Vertrag zwischen Betreiber und Teilnehmer.
    5. Nach Annahme einer Buchung verpflichtet sich ein Betreiber oder Verantwortlicher der Website, die Leistungsbestandteile auftragsgemäß zu erfüllen.
    6. Nach auftragsgemäß erfüllter Leistung eines Betreibers oder Verantwortlichem der Website ist ein Teilnehmer dazu verpflichtet, die Leistung abzunehmen und die Vergütung zu entrichten.
    7. Eine Buchungsabwicklung beginnt mit der Annahme einer Buchungsanfrage eines Teilnehmers durch den Betreiber oder Verantwortlichen der Website und gilt nach einer Bestätigung des Auftragsergebnis durch den Teilnehmer als beendet.
    8. Die Vertragspartner einer Buchungsabwicklung oder einer Kampagne sind an die Fristen (§ 7) gebunden. Bei Nichteinhaltung der Fristen erklären sich die Vertragspartner schon vorab mit den Konsequenzen einverstanden (§ 7).
    9. Mitarbeitern von Backlinked werden von den Betreibern oder Verantwortlichen der jeweiligen Websites die direkte und persönliche Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon zur Anfrage und Durchführung von Buchungen erlaubt.

§ 6 Einzahlungen und Konditionen

    1. Teilnehmer müssen, bevor sie Buchungen ausführen können, ein Guthaben aufladen. Das Mindestaufladevolumen liegt bei 10,00€ zzgl. der gesetzlichen 19% MwSt.. Dieses Guthaben wird auf ein nicht verzinstes Bankkonto (Transaktionskonto) von Backlinked weitergeleitet.
    2. Das Guthaben kann per Paypal. Kreditkarte, SEPA, SOFORT und Giro Pay aufgeladen werden.
    3. Die anfängliche Anmeldung auf Backlinked App ist kostenfrei.
    4. Beteiligte können sich das aufgeladene Guthaben nicht wieder auszahlen lassen.
    5. Backlinked behält sich vor, einen Teil des von den Teilnehmern generierten Umsatzes einzubehalten. Weitere Kosten für den Teilnehmer fallen nicht an.

§ 7 Fristen

Bei Buchungsabwicklungen müssen die angegebenen Fristen, die auf der Backlinked App zu dem jeweiligen Auftrag einsehbar sind, eingehalten werden. Jede Reaktion bei einer Buchungsabwicklung muss innerhalb der Fristen erfolgen, die zwischen Teilnehmer und Betreiber oder Verantwortlichem der Website vereinbart oder von Backlinked festgelegt wurde. Backlinked App sieht als Standard 144 Stunden vor, was 6 Tagen entspricht. Wenn eine Reaktion innerhalb der Frist erfolgt, beginnen 144 Stunden für den anderen Vertragspartner als Frist zum Reagieren. Wenn einer der Vertragspartner nicht innerhalb der vereinbarten Frist reagiert, behält sich Backlinked vor, die Buchungsanfrage oder die Buchungsabwicklungen abzubrechen. Die kann auch automatisch durch das System der Backlinked App passieren. Alle Leistungen bis dahin gelten als hinfällig und werden nicht vergütet und nicht verrechnet. Wenn ein Teilnehmer nicht innerhalb seiner Frist seinen Auftrag erfüllt, wird dem Betreiber oder Verantwortlichem der Website über die Backlinked App automatisch eine positive Bestätigung zugesprochen und die Bezahlung ausgeführt. Fristen schließen Sonn- und Feiertage mit ein. Die Teilnehmer müssen bei Buchungsanfragen die Einbeziehung von Sonn- und Feiertagen in ihren Planungen berücksichtigen.

 § 8 Pflichten der Betreiber oder Verantwortlichen der jeweiligen Websites

  • Betreiber oder Verantwortliche der Websites sind Beteiligte, die über Backlinked App ihre Websites vermarkten.

Es ist möglich gleichzeitig Teilnehmer und Betreiber oder Verantwortlicher einer Website zu sein.

  1. Falls der Teilnehmer Content für eine Artikelplatzierung beim Betreiber oder Verantwortlichen einer Website über die Backlinked App beauftragt, wird hiermit vorausgesetzt, dass der Betreiber oder Verantwortliche einer Website einen einzigartigen (uniquen) Content erstellt. Es ist dem Betreiber oder Verantwortlichen einer Website damit untersagt, einen bereits veröffentlichten Text erneut anzubieten. Im Falle eines Verstoßes muss der Betreiber oder Verantwortliche einer Website mit dem Ausschluss von der Backlinked App und mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.
  2. Betreiber oder Verantwortliche einer Website dürfen ihre Buchungsabwicklungen auf der Backlinked App nur über die von Backlinked zur Verfügung gestellten Möglichkeiten ausführen.
  3. Der Betreiber oder Verantwortliche einer Website wird sofort und unangekündigt gesperrt, falls er versucht, die Backlinked App als Akquise-Instrument zur Gewinnung von Direktkontakten zu nutzen, um anschließend Buchungen außerhalb der Backlinked App durchzuführen. Falls dies bekannt wird, kann Backlinked rechtliche Ansprüche geltend machen und vorhandenes Guthaben kann von Backlinked zur Verrechnung einbehalten werden. Offenstehende Summen können von Backlinked, auch unter Anwendung von rechtlichen Mitteln, eingefordert werden. Falls gesetzliche Ansprüche geltend gemacht werden müssen, wird eine gegebenenfalls verwirkte Vertragsstrafe auf den geltend gemachten Schaden angerechnet.
  4. Der Betreiber oder Verantwortliche einer Website darf Buchungen des Teilnehmers nicht nach eigener Einschätzung aus seinen Medien entfernen. Der Betreiber oder Verantwortliche einer Website darf seinen Content für eine Dauer von mindestens zwölf Monaten in seinen Medien veröffentlichen. Im Falle einer Deaktivierung oder eines Wegfalls einer Buchung vor Ablauf von zwölf Monaten können hierfür bereits gezahlte Beiträge zurückgefordert werden. Etwas anderes gilt nur wenn die Deaktivierung oder der Wegfall nicht vom Betreiber oder Verantwortlichen einer Website verschuldet wurde. Wenn der Betreiber oder Verantwortliche einer Website sein betroffenes Medium vollständig eingestellt hat, ist es kein Verschulden des Betreiber oder Verantwortliche einer Website. Bei Deaktivierung oder Wegfall ohne Verschulden des Betreiber oder Verantwortliche der Website oder bei Entfallen einer Buchung nach Ablauf einer Frist nach § 6 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann der Teilnehmer nicht von einer Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen ausgehen, sondern Backlinked hat das Recht, eine Einzelfallprüfung durchzuführen und anschließend zu entscheiden ob die Deaktivierung oder der Wegfall ohne Verschulden des Betreibers oder Verantwortlichen der Website erfolgt ist. Gleiches besteht bei einer Änderung des Inhalts von Content durch Betreiber oder Verantwortlichen der Website.
  5. Betreiber oder Verantwortliche einer Website müssen darauf achten, dass selbst erstellter Content nicht gegen jegliche Rechte Dritter oder das Wettbewerbsrecht verstoßen und insbesondere nicht gewaltverherrlichend, rassistisch, verleumderisch oder illegal sind.
  6. Im Falle von Rückfragen von Betreibern oder Verantwortlichen einer Website an Teilnehmer für eine Buchungsabwicklung müssen diese unmissverständlich formuliert sein.
  7. Der Betreiber oder Verantwortliche einer Website wird im Falle eines Verstoßes von der Backlinked App ausgeschlossen. Verstöße können in Form von Screenshots gesichert werden, um Rechtsansprüche zu wahren.

§ 9 Pflichten des Teilnehmers

Teilnehmer sind Beteiligte, die über die Backlinked App Artikelplatzierungen auf den Websites der jeweiligen Betreiber oder Verantwortlichen, die in der Backlinked App gelistet sind, kaufen oder an einem Kauf interessiert sind und sich deswegen Registriert haben.

  1. Buchungen, die eine abgeschlossene Buchungsabwicklung zwischen Teilnehmer und Betreiber oder Verantwortlichem der jeweiligen Website darstellt, sowie Kampagnen, die ein budgetiertes Angebot nach Einigung durch Teilnehmer und Betreiber oder Verantwortlichem der jeweiligen Website darstellen, dürfen auf der Backlinked App nur über Möglichkeiten, die von Backlinked zur Verfügung gestellt wurden, von Teilnehmern ausgeführt werden.
  2. Wenn der Publisher einen Content bei einer Buchung oder Kampagne geliefert bekommt, wird davon ausgegangen, dass es sich um einen einzigartigen Text handelt. Teilnehmer dürfen zuvor bereits veröffentlichten Content nicht veröffentlichen.
  3. Der Teilnehmer wird sofort und unangekündigt gesperrt falls er versucht, die Backlinked App als Akquise-Instrument zur Gewinnung von Direktkontakten zu Betreibern oder Verantwortlichen von Websites zu nutzen, um anschließend Buchungen außerhalb von der Backlinked App durchzuführen. Falls dies bekannt wird, kann Backlinked rechtliche Ansprüche geltend machen und vorhandenes Guthaben von Backlinked zur Verrechnung einbehalten werden. Offenstehende Summen können von Backlinked, auch unter Anwendung von rechtlichen Mitteln, eingefordert werden. Falls gesetzliche Ansprüche geltend gemacht werden müssen, wird eine gegebenenfalls verwirkte Vertragsstrafe auf den geltend gemachten Schaden angerechnet.
  4. Im Falle von Rückfragen von Betreibern oder Verantwortlichen von Websites an Teilnehmer für eine Buchungsabwicklung müssen diese unmissverständlich formuliert sein.
  5. Teilnehmer müssen darauf achten, dass selbst erstellter Content nicht gegen die Rechte Dritter oder das Wettbewerbsrecht verstoßen und insbesondere nicht gewaltverherrlichend, rassistisch, verleumderisch oder illegal sind.
  6. Bei einem Verstoß wird der Teilnehmer ausgeschlossen und seine Buchungsanfragen, Kampagnen, Buchungsabwicklungen und Buchungen werden storniert.
  7. Der Teilnehmer darf das interne Nachrichtensystem nicht für Spam, Werbung, oder die Übermittlung auftragsfremder Inhalte benutzen.
  8. Der Teilnehmer wird im Falle eines Verstoßes von der Nutzung der Backlinked App ausgeschlossen. Verstöße können in Form von Screenshots gesichert werden, um Rechtsansprüche zu wahren.

§ 10 Anwendbares Recht und Content

Content sind alle Inhalte, die geeignet sind, auf den Websites der jeweiligen Betreiber oder Verantwortlichen, die in der Backlinked App gelistet sind, redaktionell veröffentlicht zu werden. Dies sind primär Texte, Grafiken, Dokumente, und Videos.

  1. Wenn einem anderen Beteiligten Content geliefert wird, wird ihm uneingeschränktes und ausschließliches Nutzungsrecht an dem erstellten Content für die dazu gebuchte Artikelplatzierung eingeräumt. Andere Nutzungsrechte sind nicht gestattet.
  2. Sowohl Teilnehmer als auch Betreiber oder Verantwortliche von Websites verpflichten sich zur Lieferung von einzigartigem (uniquem) Content. Zuvor veröffentlichter Content darf nicht wieder genutzt werden. Im Falle eines Verstoßes wird von Backlinked entschieden, ob gegen Nutzungsrechte, Urheberrechte und gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen wurde. Rechtliche Ansprüche können geltend gemacht werden.
  3. Beteiligte müssen darauf achten, dass selbst erstellter Content nicht gegen jegliche Rechte Dritter oder das Wettbewerbsrecht verstoßen und insbesondere nicht gewaltverherrlichend, rassistisch, verleumderisch oder illegal sind.
  4. Beteiligte müssen darauf achten, dass ihr auf der Backlinked App gespeicherter Content nicht gegen jegliche Rechte Dritter oder das Wettbewerbsrecht verstoßen und insbesondere nicht gewaltverherrlichend, rassistisch, verleumderisch oder illegal sind.
  5. Die Beteiligten, ihre Websites, ihre Buchungsanfragen, Buchungsabwicklungen und Buchungen werden im Falle eines Verstoßes ausgeschlossen. Verstöße können in Form von Screenshots gesichert werden, um Rechtsansprüche zu wahren.

§ 11 Qualitätskontrolle

  1. Backlinked nimmt sich hiermit das Recht, eingetragene Websites, die zur Veröffentlichung von Artikelplatzierungen vorgesehen sind, auf Qualität zu prüfen und anschließend über eine Zulassung zu entscheiden. Eine erneute Anfrage über Eintragung ist nach drei Monaten wieder möglich.
  2. Ein Anspruch auf Contentkontrolle durch Backlinked ist nicht möglich. Die Backlinked App hingegen kann zur Qualitätskontrolle informiert werden.
  3. Zusätzlich hat Backlinked das Recht, unabhängig Qualitätskontrollen durchzuführen. Backlinked kann nicht für Inhalt, Umfang und Ergebnis von kontrolliertem Content haften.

§ 12 Nachrichtensystem

Das Nachrichtensystem darf von Beteiligten nur zur Buchungsabwicklung genutzt werden. Den Beteiligten steht es nicht zu, Spam, Werbung oder auftragsfremde Inhalte zu übermitteln. Im Falle eines Verstoßes wird der Beteiligte unangekündigt gesperrt.

$ 13 Korrekturen

Das Nachrichtensystem auf der Backlinked App kann für die Kommunikation sowie Korrektur von Buchungsabwicklungen zwischen Teilnehmer und Backlinked sowie zwischen den Betreibern oder Verantwortlichen von betroffenen Websites und Backlinked genutzt werden.

  1. Ein Teilnehmer darf über Backlinked Korrekturen von den Betreibern oder Verantwortlichen der betroffenen Websites fordern. Diese müssen unmissverständlich formuliert sein, damit eine effektive Korrektur möglich ist.
  2. Die Betreiber oder Verantwortlichen von betroffenen Websites sind an die Korrekturforderungen die durch Backlinked übermittelt werden, gebunden, sofern die zuvor erbrachte Leistung dem Buchungsauftrag nicht genügend entspricht.
  3. Die Korrekturfristen entsprechen den Fristen aus § 6.
  4. Wenn sich ein Teilnehmer oder Betreiber oder Verantwortlicher von betroffenen Websites aufgrund einer Unklarheit meldet, wird Backlinked die Angelegenheit prüfen und eine beidseitig bindende Entscheidung fällen.

§ 14 Medien

  1. Die Websites, die zur Veröffentlichung von Artikelplatzierungen vorgesehen sind, stellen Medien dar. Bevor sie zugelassen werden können, wird von Backlinked eine Qualitätskontrolle durchgeführt. Danach sind sie im Falle einer Annahme direkt verfügbar, wenn sie abgelehnt werden, können die Betreiber oder Verantwortlichen die abgelehnte Website nach drei Monaten wieder zur Eintragung beantragen. Backlinked darf Websites unbegründet ablehnen.
  2. Falls betroffene Websites nicht mehr im Web zu finden sind, fehlerhaft angezeigt werden, mit unlauteren Mitteln arbeiten oder sich die Veröffentlichung von Artikeln mit Links zu Teilnehmerseiten schadhaft auf ebenjene auswirken, können sie von Backlinked ausgeschlossen ohne Angabe von Gründen von der Backlinked App ausgeschlossen werden. In diesem Falle ist auf Verlangen von Backlinked jeder über die Backlinked App veröffentlichte Artikel auf der betroffenen Website zu löschen.

§ 15 Anonymität

Beteiligte bleiben in der Backlinked App anonym, um vor Missbrauch geschützt zu sein und eine neutrale Behandlung aller Beteiligten zu ermöglichen.

§ 16 Laufzeit und Kündigung

  1. Der Vertrag wird auf unbefristete Zeit geschlossen.
  2. Die Vertragsparteien haben die Möglichkeit, diesen Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende zu kündigen (per E-Mail, Fax, oder mittels Briefs).
  3. Betreiber oder Verantwortliche von Websites, die zur Veröffentlichung von Artikelplatzierungen vorgesehen sind, die ihr Benutzerkonto über einen Zeitraum von 3 Monaten nicht benutzen, können von Backlinked gekündigt werden. Backlinked hat, falls nicht außerordentlich vereinbart, die Möglichkeit jeden Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende zu kündigen (per E-Mail, Fax, oder mittels Briefes).
  4. Teilnehmer, die ihr Konto über einen Zeitraum von 12 Monaten nicht benutzen, können von Backlinked gekündigt werden. Backlinked hat, falls nicht außerordentlich vereinbart, die Möglichkeit jeden Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende zu kündigen (per E-Mail, Fax, oder mittels Briefes).
  5. Die Kündigung wird von Backlinked unter Berücksichtigung von laufenden Buchungsabwicklungen ausgeführt.
  6. Das Recht zur Kündigung aus wichtigen Gründen bleibt für Backlinked und den Teilnehmer unberührt. Bei schweren Verstößen hat Backlinked das Recht den Teilnehmer fristlos zu kündigen.

§ 17 Laufzeiten Content Buchung

  1. Buchungen, die von Teilnehmern getätigt werden, sind für eine Dauer von mindestens 12 Monaten vom Betreiber oder Verantwortlichen der betroffenen Websites, gesichert.
  2. Der Teilnehmer muss davon ausgehen, dass es dazu kommen kann, dass betroffene Websites nicht mehr weiter betrieben werden und deswegen ihr Content nicht mehr im Internet vorhanden ist.
  3. Rückerstattungen von Zahlungen von Backlinked an den Teilnehmer sind grundsätzlich nicht möglich.
  4. Rückerstattungen vom Betreiber oder Verantwortlichen betroffener Websites an den Teilnehmer sind eventuell möglich, solange die Voraussetzungen aus §9.5 gegeben sind.
  5. Backlinked wird in keinem Falle für Laufzeiten der veröffentlichten Inhalte in den Medien der Betreiber oder Verantwortlichen betroffener Websites haften. Backlinked wird aber Meldungen über eingestellte Websites überprüfen und in Einzelfällen weniger verlässliche Websites auszuschließen.
  6. Falls die Website eines Betreibers oder Verantwortlichen oft nicht erreichbar sind, wird Backlinked den Sachverhalt prüfen und behält sich vor, die Website des betreffenden Betreibers oder Verantwortlichen ausschließen.

§ 18 Haftung und Mängelansprüche

  1. Backlinked kann niemandem Geschäfte sowie Umsätze über Backlinked App garantieren.
  2. Backlinked haftet nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts der von Beteiligten abgegebenen Informationen und Erklärungen sowie Zahlungsfähigkeit von Beteiligten. Backlinked haftet außerdem nicht für die Qualität und Gebrauchsfähigkeit der angebotenen Artikelveröffentlichung.
  3. Backlinked ist für den Inhalt, der von Dritten über die Backlinked App und in Bezug auf über die Backlinked App mögliche oder getätigte Buchungen weitergegeben wird, nicht verantwortlich. Backlinked haftet nicht für durch fehlerhafte Angaben von Beteiligten entstandene Schäden. Der Beteiligte erklärt sich einverstanden, dass er auf eigenes Risiko diese Inhalte veröffentlicht und gegenüber anderen Beteiligten preisgibt und außerdem keine Gewährleistungsansprüche gegen Backlinked geltend macht.
  4. Backlinked haftet nicht für Pflichtverletzungen durch Vertreter oder Angestellte, wenn keine vertragswesentlichen Pflichten, lebensverletzende Schäden, körperliche Schäden, oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz berührt sind.
  5. Backlinked haftet nicht für Schäden die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, durch unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten oder durch Viren entstanden sind, außer wenn die Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig von Backlinked entstanden sind.
  6. Backlinked haftet nicht für technische Störungen, wenn sie nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig durch Backlinked entstanden sind, oder auf höherer Gewalt beruhen.
  7. Die Beteiligten sind dazu verpflichtet, den bestehenden Gesetzen nachzugehen. Jeder Beteiligte muss selber beachten, dass die Inhalte der betroffenen Websiten und anderen Medien und die Art und Weise der Veröffentlichung rechtmäßig ist. Backlinked ist verantwortlich, den Kontakt zwischen Teilnehmer und Betreiber oder Verantwortlichem betroffener Websites herzustellen, aber ausdrücklich nicht für den auf den Websiten veröffentlichten Inhalt, die Art und Weise der Veröffentlichung oder die Veröffentlichung anderer Medien in Bezug auf betreffende Buchungen. In unklaren Fällen wird empfohlen, rechtlichen Rat einzuholen.

§ 19 Speichermöglichkeit und Einsicht in den Vertragstext

Mit dem Herunterladen oder Ausdrucken der Allgemeinen Geschäftsbedingungen können diese Informationen archiviert werden.

§ 20 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Abschriften in anderen Sprachen als deutsch gefertigt wurden, ist einzig die deutsche Fassung für alle Beteiligten verbindlich.
  2. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.
  3. Beteiligte erklären sich mit den vorstehenden Bedingungen einverstanden und verpflichten sich, die weiteren Nutzungsberechtigten hiervon vor der erstmaligen Inanspruchnahme der zu erbringenden Leistungen zu informieren, sie auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie eventuelle Änderungen in angemessener Weise hinzuweisen und stellen sicher dass die Nutzungsberechtigten die vorstehenden Bedingungen einhalten.
  4. Backlinked behält sich das Recht vor, ihre Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.