BERT ist der Name des neuesten Updates von Google. Durch dieses soll der Nutzer relevantere Ergebnisse in der Suchmaschine finden. Durch das BERT Update werden Satzpartikel wie etwa Präpositionen besser in den Kontext der Suchanfrage eingeordnet. BERT steht für Bidirectional Encoder Representations from Tranformers. Vor allem bei gesprochenen Suchanfragen ist eine höhere Relevanz der Ergebnisse zu erwarten.

Was ist BERT?

BERT ist das größte Google-Update seit RankBrain. In Deutschland ist es bisher noch nicht in Verwendung. Im englischsprachigen Raum wirkt sich die Neuerung jedoch bereits auf jede 10. Suchanfrage aus.

In einem Blogbeitrag beschreibt Pandu Nayak das Update als den „größten Schritt in den letzten fünf Jahren und den größten Schritt überhaupt in der Geschichte der (Google-)Suche.“

Wofür steht BERT?

BERT steht für Bidirectional Encoder Representations from Tranformers. Es handelt sich bei dieser Formulierung um den Titel eines kürzlich veröffentlichten Papers. Die Forscher von Google AI Language hoffen mit dieser neuen Methode einen Quantensprung in Sachen KI geschaffen zu haben.

Wann erscheint BERT in Deutschland?

Bisher wurden von offizieller Seite keine Informationen für einen Launch von BERT in Deutschland veröffentlicht.

Für wen ist das BERT-Update relevant?

Für jeden Betreiber einer Website ist das Update relevant. Egal ob es sich um einen Blog, Shop oder die Seite eines Dienstleisters handelt.

Fakten zum BERT-Update:

  • Basiert auf Paper von Google AI Language
  • Verbessertes Sprachverständnis
  • Jede 10. Suchanfrage betroffen
  • Bisher keine Anwendung in Deutschland

Wie wirkt sich BERT auf unsere Suchanfragen aus?

Durch das BERT-Update verbessert sich Googles Verständnis unserer natürlichen Sprechweise. Ausformulierte Fragen können hierdurch z.B. genauer beantwortet werden. Das Schlüsselelement für Verbesserung der Erkennung des semantischen Inhalts sind bei dem BERT-Update bestimmte Satzpartikel, wie z.B. Verneinungen oder Präpositionen.

Beispiele:

#1 „Can you get medicine for someone pharmacy“

In diesem ersten Beispiel erkennen wir die Verbesserung der Relevanz, die das BERT-Update mit sich bringt. Es geht um die folgende Suchanfrage:

„Can you get medicine for someone Pharmacy“

Die Suchanfrage hat die Intention, herauszufinden, ob es möglich ist, ein Rezept einzulösen, auf dem der Name einer anderen Person steht.

Während dieselbe Suchanfrage damals zu weiteren Informationen zur Rezepteinlösung geführt hätte, führt sie nun zu der tatsächlich gewünschten Information.

Nicht vergessen: Diese Veränderung betrifft im englischsprachigen Internet 10% aller Suchanfragen!

#2 „Parking on a hill with no curb“

In diesem Beispiel ist zu sehen, wie die Verneinung in der Suchanfrage nach Anwendung des BERT-Updates eine höhere Relevanz hat.

Während vor dem Update lediglich Tipss für das Parken eines Autos bei einer Steigung gegeben werden, bezieht sich das Ergebnis nach dem Update auf die tatsächliche Frage. Wie parke ich an einem Berg ohne einen Bordstein.

#3 „2019 brazil traveler to usa need Visa“

In einem Beispiel sagte Google, dass bei der Suche nach „brazil traveler to usa need a visa“ (2019 Brasilien Reisende nach USA brauchen ein Visum), das Wort „to“ und seine Beziehung zu den anderen Wörtern in der Anfrage wichtig für das Verständnis der Bedeutung sind.

Zuvor hat Google die Bedeutung dieser Verbindung nicht verstanden und Ergebnisse über US-Bürger, die nach Brasilien reisen, geliefert.

Mit BERT ist die Suche in der Lage, diese Nuancen zu erfassen und zu wissen, dass das sehr gebräuchliche Wort „to“ hier tatsächlich eine große Rolle spielt, und wir können ein viel relevanteres Ergebnis für diese Anfrage liefern“, erklärte Google.

Präpositionen verstehen

Mit dem BERT-Update lernt Google die Bedeutung von Präpositionen (nach, vor, hin, zu) besser in den semantischen Zusammenhang einer Suchanfrage einzuordnen und das Verhältnis zweier Objekte zueinander besser zu verstehen.

Nutzer und Suchmaschine nähern sich einander

Sowohl User, als auch Google versuchen die Kommunikation miteinander zu präzisieren. Während sich User in den letzten Jahrzehnten an die keywordbasierte Kommunikationsweise Googles angepasst haben, nähert sich Google immer weiter der natürlichen Kommunikationsform seiner Nutzer.

Das BERT-Update stellt einen immens wichtigen Schritt in dieser Entwicklung dar.

Für den Laien ist der wissenschaftliche Hintergrund von BERT nur äußerst schwer nachvollziehbar. Wer es dennoch versuchen möchte, kann sich das folgende Video ansehen.

Wie wirkt sich BERT auf die Suchmaschinenoptimierung aus?

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das BERT-Update sowohl positive, als auch negative Auswirkungen auf deine und unsere Arbeit als SEO’s haben wird. Eins möchten wir jedoch vorwegnehmen. Wenn du hochwertigen Content publishst, wird dich das BERT-Update dafür belohnen.

Mehr Relevanz durch das BERT-Update?

Durch die präzisere Auslieferung von Ergebnissen werden User voraussichtlich relevantere Ergebnisse für ihre Fragen erhalten.

Wenn du auf deiner Seite also hochqualitativen Content anbietest, der die Fragen deiner Nutzer beantwortet, dann wird das BERT-Update positive Folgen für dich haben. Nutzer werden deine Seite eher finden, wenn sie die Antwort auf ihre Frage bei dir finden.

Weniger Traffic durch das BERT-Update?

Das BERT-Update kann dazu führen, dass der Traffic auf deiner Seite nachlässt. Die Erklärung dafür ist relativ simpel. Wenn durch das verbesserte Verständnis relevantere Suchergebnisse ausgespielt werden, dann gibt es auch weniger User die sich auf Seiten „verirren“, die nicht den passenden Content anbieten.

Es ist also zu erwarten, dass insgesamt zwar weniger Suchende deine Seite aufrufen  – die die es tun werden allerdings mit einer größere Wahrscheinlichkeit das finden, was sie suchen.

Fazit: Eine so große Veränderung in den Algorithmen der weltgrößten Suchmaschine sieht man nicht alle Tage. Es ist daher selbstverständlich, dass an dieser Stelle das Herz eines jeden SEOs schneller schlägt und der Blutdruck steigt – aber keine Sorge!

Wer auf qualitativ hochwertigen Content setzt und seinen Besuchern hilft, anstelle sie mit Keywords vollzustopfen, sollte sich keine Sorgen machen müssen. BERT wird voraussichtlich dafür sorgen, dass weniger verlorene Seelen durch das Internet von Seite zu Seite bouncen bis sie die Antwort erhalten, die sich tatsächlich suchen.

Das bedeutet letztlich für dich weniger uninteressierte Besucher und dadurch weniger Traffic, aber gleichzeitig eine geringere Bouncerate und mehr qualifizierte Besucher.

Krankenhaus-Metapher:

Vielleicht hilft dir folgender Vergleich: Stell dir ein Krankenhaus mit einem etwas verwirrten Rezeptionisten vor. Da er die Fragen der Patienten nicht verstehen kann, schickt er sie immer wieder in falsche Räume.

Das sorgt für viele ahnungslose Patienten in falschen Zimmern, von denen aus sie dann wieder zur Rezeption zurückkehren und erneut fragen. Das sorgt selbstverständlich für viel „Traffic“ – aber bringen tut er nichts.

Durch BERT versteht der Rezeptionist nun besser, was die Patienten eigentlich wollen und leitet sie zu den richtigen Zimmern weiter. Die Konsequenz ist weniger Traffc, aber relevantere Besuche. Das erleichtert letztendlich auch den Ärzten (dir) die Arbeit und macht deine Patienten glücklicher.