Linkbuilding ist eine Technik, mit der die Anzahl an Rückveweisen erhöht werden soll. Eine Seite mit vielen Backlinks wird von Suchmaschinen oft mit einer besseren Autorität bewertet.

Definition

Als Linkbuilding bezeichnet man die Arbeit um mehr eingehende externer Verlinkungen einer Seite zu erhalten. Da die Algorithmen von Suchmaschinen über solche Backlinks generierte Präsenz im Netz so interpretieren, dass diese Seite eine große Autorität zum jeweiligen Thema hat, weisen sie der Seite eine große Autorität zu. Anhand der Autorität zum Thema errechnet Google die Postion der Seite auf der Search Engine Result Page (SERP). Weil die Domain Authority ein so wichtiger Faktor ist, sollte das Linkbuilding ein wichtiger Teil Deiner Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Bereich der OffPage Optimierung sein.

Bedeutung von Linkbuilding und Backlinks

In den Anfangsjahren registrierten Webseitenbetreiber ihre Seite bei einer Suchmaschine, damit diese die Webseite auch anzeigen konnte. Seitdem es moderne Suchalgorithmen gibt, die automatische Webseiten crawlen und indexieren, ist eine solche Registrierung nicht mehr notwendig. Um die für eine Suchanfrage relevanten Webseiten zu sortieren, müssen Suchmaschinen eine Reihenfolge festlegen. Hierfür ziehen Google & Co viele verschiedene Faktoren heran – ein ganz wichtiger ist die Anzahl und Qualität der Backlinks. Aber gerade weil dieses Linkbuilding so wichtig ist, werden im Bereich der Black Hat SEO immer wieder dubiose Wege gesucht, um mehr Verlinkungen zu erhalten.

Wie funktioniert also Linkbuilding?

Das stellt Dich vor die Herausforderung, dass Deine Webseite ohne effektives Linkbuilding in der Masse von Webseiten untergehen würde.

    • Du kannst Dich auf Deinen Content verlassen. Wenn Du gute Inhalte auf Deiner Webseite präsentierst, kannst Du auch davon ausgehen, dass Deine Nutzer Deine Seite verlinken.
    • Knüpfe Kontakte mit anderen Webmastern. Du kannst Dich mit anderen absprechen und gegenseitig Links austauschen. So kannst Du gezielt nach passenden Seiten suchen, die ebenfalls interessant für Deine Zielgruppe sein könnten. So kann man sich gegenseitig helfen die eigene Präsenz und Autorität zu steigern und mehr Reichweite zu erhalten.
    • Achte auf deine Verlinkungen. Du solltest dein Linkprofil stets im Auge behalten, um schadhafte Links über das Disavow Tool entfernen zu können.

    Um gute Backlinks zu bekommen, musst Du hart arbeiten. Doch diese Arbeit lohnt sich! Ein guter Backlink ist mehr wert als 10 schlechte. Während ein guter Backlink bei einer Webseite, die selbst eine hohe Autorität genießt, von Google gut bewertet wird, verschlechtern Links in Bad Neighbourhoods Deine Stellung bei einer Suchmaschine enorm.

    Eine ausführliche Anleitung zu guten und schlechten Backlinks oder wie Du den perfekten Backlink aufbaust findest Du in unserem Blogbeitrag Backlinks aufbauen: Der ultimative Guide für effektiven Linkaufbau (2019).

Die Alternative: Content Marketing

Du hast nur noch wenige Möglichkeiten um Verlinkungen zu erhalten. Damit Suchmaschinen deine Backlinks nicht negativ bewerten, kommt es mittlerweile besonders darauf an, mit Deinem Content zu punkten. Es wird immer wichtiger mit guter SEO und guten Inhalten sowohl Crawler als auch menschliche Nutzer von dem Mehrwert Deiner Seite zu überzeugen.

Content Marketing: Alternative zum Linkbuilding

Mit mehreren Möglichkeiten kannst Du Deine Reichweite verbessern. Wenn Dein Content besser ist als Rest und Du Dich damit von der Masse abhebst, wird die Community Deine Seite mit Sicherheit weiterempfehlen. Wenn Du dich über die Inhalte Deiner Mitbewerber informierst und weißt, welche Inhalte für Deine Zielgruppe relevant sind, kannst Du versuchen diese Themen besser zu kommunizieren.

Wenn Du Deinen Inhalt geschickt über Social Media oder sogar Werbung vermarktest, kannst Du Deine Reichweite kurzfristig verbessern und neue Nutzer von Dir überzeugen.

Fazit

Mit Backlinks gewinnt Deine Seite an Präsenz und Autorität im Netz. Wenn eine Seite viele eingehende Verlinkungen anderer Seiten hat (die von Google mit einer hohen Autorität bewertet werden), verbessert sie ihre Position in der SERP. Viele unproblematische Wege um gutes Linkbuidling zu betreiben gibt es heute nicht mehr. Umso wichtiger ist deshalb mit Deinem Inhalt zu punkten und eine nutzfreundliche Webseite zu überzeugen. Wenn Deine Nutzer Deine Webseite gerne nutzen, dann kommen sie nicht nur wieder – sie werden Deine Seite auch weiterempfehlen. Mit Backlinks.