URL Definition

Eine URL (Uniform Resource Locater) ist eine Adresse, die den Ablageort einer Datei auf einem Datenträger oder Server beschreibt. URL’s werden primär im Internet, in Browsern wie z.B. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Safari verwendet.

Aufbau einer URL

Der Aufbau einer URL sieht wie folgt aus:

  1. Protokoll: https:// oder http://
  2. Domainname: z.B. backlinked.de
  3. Verzeichnis: /wiki/url
  4. Dateiname: z.B. .pdf/.jpg

Das Ergebnis wäre demnach:

https://backlinked.de/wiki/url

Relevanz für SEO

URL’s spielen eine wesentliche Rolle bei der OnPage Optimierung. Mit Hilfe der URL’s einer Domain, kann man die Seitenarchitektur verstehen und nachvollziehen. Wenn du einen kurzen Blick in die Adresszeile dieses Beitrags wirfst, wird dir mit Sicherheit auffallen, dass du dich hier in einem Unterverzeichnis namens „/wiki/“ befindest. Das haben wir so eingestellt.

Derartige Unterverzeichnisse helfen Google, unbekannte Inhalte zu kategorisieren und somit auch optimal im Index zu erfassen.

Sprechende URL’s & Keyword URL’s

Suchmaschinen wie Google legen hohen Wert darauf, dass die URL einer Website möglichst „clean“ und sprechend ist. Der Sinn dahinter ist, den Nutzer frühzeitig – noch vor dem Klick – über die Inhalte die sich hinter einer URL befinden, aufzuklären.

Google selbst empfiehlt wichtige Suchbegriffe in der URL zu verwenden.

Ein konkretes Beispiel:

Ich schreibe diesen Beitrag, damit er später mal unter der Suchanfrage „URL“ in den Suchergebnissen erscheint. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand auf diesen Beitragt klickt ist durch den Suchbegriff in der URL deutlich höher. Der Nutzer fühlt sich in seiner Suche bestätigt, da der Suchbegriff in der URL auftaucht.

Dadurch steigt die Klickrate – ein klares Anzeichen dafür, dass mein Beitrag in den Suchergebnissen beliebt ist. Je beliebter der Beitrag wird, desto eher entscheidet der Google Algorithmus, dass er weiter oben platziert werden sollte.

Fazit

Gestalte deine URL’s möglichst attraktiv und transparent für potenzielle Nutzer. Wenn deine URL falsche Signale an den Nutzer sendet, kann es schnell passieren, dass deine hart erarbeiteten Rankings sinken. Denn wenn Google merkt, dass die Nutzer unzufrieden mit deinem Suchergebnis sind, wirst du automatisch immer weiter unten positioniert.