Definition

Als Deep Links (dt. tiefe Verknüpfung) werden Unterseiten einer Webseite bezeichnet und heißt übersetzt „tiefe Verlinkung“. Das heißt dieser Link führt den User „tiefer“ in die Webseite. Ein Deep Link gehört zu der Gattung der Hyperlinks.

Der Zweck von Deep Links

Der Sinn und Zweck dieser Links ist einfach zu erklären. Besonders bei Webseiten mit vielen Menüpunkten oder großen Inhaltsverzeichnissen findet man sich nicht immer direkt zurecht.

Ein Deep Link führt den User direkt zu einer für ihn relevanten Seite. Damit wird die Usability erhöht da er nicht erst auf der Hauptseite landet und sich selbst zurechtfinden muss.

Früher konnte man mit Deep Links sehr einfach Traffic generieren. Heute sind die Suchmaschinen ausgereifter und die Ergebnisse der Suchanfragen wesentlich präziser.

Deep Links geben auch Link Juice weiter und haben somit Einfluss auf den PageRank. Also haben sie auch eine gewisse Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung.

Relevanz für SEO

Deep Links gehören in der Suchmaschinenoptimierung zu den hochwertigen Links. Trotz alledem kann es vorkommen, dass Deep Links als Spam identifiziert werden.

Das kann passieren, wenn z.B. lediglich ein Backlink auf die Startseite führt aber dafür dutzende Deep Links auf eine konkrete Unterseite führen. Ebenso unglaubwürdig ist die Platzierung eines Deep Links einer Webseite mit einer guten Domain Popularität die zu einer vergleichbar minderwertigen Unterseite einer Webseite führt.

Fazit

Deep Links sind generell sinnvoll für SEO und fördern die Usability der Webseite. Dennoch muss man aufpassen, dass diese Links nicht als Spam identifiziert werden. Es kann natürlich vorkommen, dass eine Unterseite viele „natürliche“ Backlinks bekommt, da sie bspw. hochwertigen Content bietet.

Laut Google jedoch sind die Algorithmen in der Lage dies zu differenzieren.